Leitbild

Fördern und Fordern

Wir vermitteln Fach- und Strukturwissen als Grundlage für die weitere Ausbildung. Die Schülerinnen und Schüler lernen fächerübergreifend zu denken und zu arbeiten und erlangen dadurch Einsichten in komplexe Zusammenhänge.

Erlebnisort

Ganzheitliche Bildung unserer Schülerinnen und Schüler ist uns ein zentrales Anliegen. Deshalb ist St. Klemens Ort des Erlebens. Entsprechende Begegnungen finden im Unterricht statt, sie werden darüber hinaus ganz besonders gefördert durch gemeinschaftliche Anlässe. Diese religiösen, kulturellen, geselligen und sportlichen Anlässe schaffen eine starke Identifikation mit St. Klemens, die wichtig ist für die Befindlichkeit der Schüler und Schülerinnen, der Lehrpersonen und lnternatsverantwortlichen.

Ästhetik

Wir vermitteln Kenntnisse, fördern Fertigkeiten und schaffen Freiräume für unsere Schülerinnen und Schüler, damit sie ästhetisches Bewusstsein bilden und entsprechend schöpferisch arbeiten. Auf diese Weise suchen und erschliessen wir verschiedene Wege zu den Schönheiten des Lebens.

Individuum und Gemeinschaft 

Wir fördern die Integration des Einzelnen in die Gemeinschaft und lassen ihm gleichzeitig genügend Raum und Zeit, Individualität zu leben. Dabei gehen wir von einem selbstverantwortlich handelnden Menschen aus, der mitverantwortlich ist für die Qualität der Gemeinschaft.

Christliche Werthaltung 

Als katholische Schule führen wir die Schülerinnen und Schüler auf eine glaubwürdige Weise zur religiös-christlichen Selbstfindung hin. Mit der Sensibilisierung zur Verantwortung vor Gott den Menschen und der Welt, wirken wir aktiv einer Gleichgültigkeit entgegen und unterstützen die Jugendlichen in ihrer Urteilsfähigkeit und ihrem sozialen Engage­ment. 

Kommunikation

Wir pflegen eine Kommunikationskultur, in der wir mit allen Schulbeteiligten partnerschaftlich zusammenarbeiten, uns offene Feedbacks geben und holen und gemeinsam Öffentlichkeitsarbeit leisten.

Historisches Bewusstsein 

Wir vermitteln Identität durch die geschichtliche Auseinandersetzung mit der eigenen und fremden Kulturen, indem wir den Rahmen für einen lebendigen kulturellen Austausch sowie für eine bewusste und verantwortungsvolle Kulturerfahrung in- und ausserhalb des Fachunterrichts schaffen.