Elternkerngruppe

Allgemeines und Organisation

In der Elternkerngruppe (EKG) finden sich Erziehungsberechtigte der Jugendlichen, die das Gymnasium St. Klemens besuchen, zusammen. Die EKG besteht aus fünf bis acht Mitgliedern. Es wird darauf geachtet, dass zu möglichst allen Klassen eine Vertretung in der EKG Einsitz nimmt und auch Lernende der Tagesschule durch Erziehungsberechtigte vertreten sind.

Der oder die Vorsitzende der EKG lädt zu den Sitzungen ein und leitet diese. Die Sitzungen der Elternkerngruppe finden mit der Vertretung von Schul- und Tagesschulleitung statt. Nach Bedarf werden Vertreter/innen der Schüler- und Lehrerschaft eingeladen.

Ziele

  • Die Elternkerngruppe pflegt das Gespräch mit der Schul- und Tagesschulleitungund gibt Feedback.
  • Sie fördert den Informationsfluss zwischen der Schule und dem Elternhaus.
  • Sie wirkt in Diskussionen mit der Schule als Echoraum.
  • Sie unterstützt die Schule bei Anlässen.

Aufgaben

  • Die Elternkerngruppe trifft sich vier Malpro Jahr zu einer Sitzung mit der Schul- und Tagesschulleitung.
  • Sie organisiert die Theaterbar, ist am Stand der ZEBI vertreten und nimmt an Anlässen des Gymnasiums teil.
  • Sie setzt sich für eine Vernetzung mit den Schülerinnen und Schülern ein. (Gegenseitige Teilnahme an den Sitzungen)
  • Sie nimmt Anliegen aus der Schüler- und Elternschaft auf und unterstützt bei Bedarf.

Mitglieder der Elternkerngruppe

Peter Meier (Vorsitz)
Petra Gisler
Irène Deon
Beatrice Niederberger
Wiebke Schwertner
Fritz Reinhard (Tagesschule)
René Teiler (Schule)