Kurzzeitgymnasium

Das Kurzzeitgymnasium bietet…

  • eine breit gefächerte, ausgewogene und kohärente Bildung. 
  • Zugang zu allen universitären Hochschulen in der Schweiz.

Das Kurzzeitgymnasium befähigt die Lernenden…

  • neues Wissen zu erschliessen, Neugier, Vorstellungskraft und Kommunikationsfähigkeit zu entfalten sowie allein und in Gruppen zu arbeiten.
  • logisch zu überlegen, zu abstrahieren, sich im intuitiven, analogen und vernetzten Denken zu üben und somit Einsicht in die Methodik wissenschaftlicher Arbeit zu gewinnen.
  • in ihrer Landessprache und in mehreren modernen Fremdsprachen gewandt zu kommunizieren, sich klar, treffend und einfühlsam zu äussern sowie den Reichtum und die Besonderheit der mit einer Sprache verbundenen Kultur zu erkennen.
  • sich in ihrer natürlichen, technischen, gesellschaftlichen und kulturellen Umwelt zurechtzufinden, und dies in Bezug auf die Gegenwart und die Vergangenheit, auf schweizerischer und internationaler Ebene.

Das Kurzzeitgymnasium fördert…

  • die geistige Offenheit und die Fähigkeit zum selbständigen Urteilen.
  • die persönliche Reife, die Voraussetzung für ein Hochschulstudium ist und auf anspruchsvolle Aufgaben in der Gesellschaft vorbereitet.
  • die Intelligenz, die Willenskraft, die Sensibilität in ethischen und musischen Belangen sowie die physischen Fähigkeiten.
  • das Bewusstsein der Lernenden für die Verantwortung gegenüber sich selbst und gegenüber den Mitmenschen, der Gesellschaft und der Natur.